Eine starke Stimme für unsere Region!
Felix Fischer

Über mich

Ich bin Ihr Landtagskandidat im Landkreis Emmendingen
Zuhören | Anpacken | Umsetzen

Ganz kurz: Felix Fischer | 29 Jahre | Jurist bei einem Mittelstandsverband
Gründer im Maschinenbau | Kreisrat, stellv. Fraktionsvorsitzender und
Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung des Landkreises Emmendingen
Gemeinderat und Vorsitzender des Unternehmernetzwerks Teningen
Beirat im Jobcenter | Mitglied im Bezirks- und Landesvorstand der FDP
Verwaltungsrat der Reinhold-Maier-Stiftung
Tennis | Skifahren | Wandern | Rennrad | Kochen | Ehrenamt

Ein starkes Team! Gemeinsam mit meiner Zweitkandidatin Friederike Habighorst-Klemm
Download Pressefoto

Positionen

Wirtschaft - Bildung - Mobilität
Mehr Landkreis Emmendingen in Stuttgart
lokal verbunden - vernetzt gedacht - konkret gemacht

Wirtschaft

Grün-Schwarz hat es nicht geschafft: Der Schuldenberg im Land wird am Ende der Wahlperiode größer sein, als am Beginn, trotz bester Steuereinnahmen. Jetzt müssen aufgrund der Krise weitere Schulden gemacht werden, über 12 Milliarden Euro Schuldenaufnahme in diesem Jahr sind inakzeptabel und belasten die künftigen Generationen. Das geht besser! Wie? Das erläutere ich Ihnen gerne. Persönlich, auf Facebook, Instagramm oder hier auf felix2021.de.

Bildung

Digitale Bildungsplattform „ella“ gescheitert und bei der Versorgung mit schnellem Internet für unsere Schulen Schlusslicht zusammen mit Sachsen-Anhalt. Neue Wege um neue Lehrer zu gewinnen? Fehlanzeige! Dafür weiterhin die unwürdige Praxis der Entlassung von Lehrern und Referendaren in die Sommerferien-Arbeitslosigkeit. Das geht besser! Wie? Das erläutere ich Ihnen gerne. Persönlich, auf Facebook, Instagramm oder hier auf felix2021.de.

Mobilität

Fahrverbote für Euro-5-Dieselfahrer: Nutzlos wie die aktuellen Stickoxid-Messwerte bei weniger Verkehr in der Corona-Krise zeigen. Der Ausbau des Schienenverkehrs stockt. Aktuell überfüllte und verspätete Züge und Busse. Barrierefreie Bahnhöfe? Nicht bei über 400 im Land. Rad(fern)wege angekündigt, aber nicht gebaut? Das geht besser! Wie? Das erläutere ich Ihnen gerne. Persönlich, auf Facebook, Instagramm oder hier auf felix2021.de.

Generationengerechtigkeit

Wer soll das bezahlen? Schulden über Schulden bei den öffentlichen Haushalten und das obwohl der Staat kein Einnahmenproblem hat. Noch nie konnten derart hohe Steuereinnahmen verbucht werden als in den vergangenen Jahren. Trotzdem nimmt auch BaWü immer neue Schulden auf und lebt damit über seinen Verhältnissen. Immer höhere Schuldenberge für nachfolgende Generationen lehne ich ab. Die Ausgabenseite braucht stärkere politische Beobachtung!

Wohnraum

Es ist auch in unserer Region unwahrscheinlich schwer geworden bezahlbaren Wohnraum zu finden. Bauen wird immer teurer. Gerade auch bei jungen Familien bleibt der Traum von den eignen vier Wänden leider oft unerfüllt. Das müssen wir ändern. Bauvorschriften müssen entschlackt und ein Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer eingeführt werden. Das schafft finanziellen Spielraum. Neue Baugebiete sollten zum Flächenschutz stärker auf die Höhe setzen.

Digitalisierung

Jetzt sprechen alle über Digitalisierung. Ressourcensparende Fabriken, papierlose Online-Verwaltungen, moderne Schulen und Hochschulen mit Option auf Online-Unterricht: All diese Möglichkeiten sind in greifbarer Nähe, scheitern aber am Unvermögen der grün-schwarzen Landesregierung, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Das geht besser! Wie? Das erläutere ich Ihnen gerne. Persönlich, auf Facebook, Instagram oder hier auf felix2021.de.

Neuigkeiten

Was gibt´s Neues?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Artikel

Aktuelles zur Wahl, unserer Region und mir

Klimafreundlich mobil und wirtschaftlich stark

Es gibt mehr als nur einen Weg zur klimafreundlichen Mobilität! Neben den batteriegestützten Elektroantrieben 🔋 müssen wir auch neue Technologien wie synthetische E-Fuels, den Wasserstoffantrieb und Verbrennungsmotoren der neuesten Generation konsequenter weiterverfolgen. Damit schützen wir effektiv unser Klima 🌍 und sichern gleichzeitig die vielen gut bezahlten Arbeitsplätze unserer Automobil- und Zuliefererindustrie 🚙🚗. Beim wichtigen Ausbau des ÖPNV 🚃🚍 dürfen die eklatanten Fehler der Kaiserstuhlbahn nicht auch noch bei der Elztalbahn wiederholt werden. Verlässlichkeit bei Taktung ⏱ und Belegung 👨‍👩‍👧‍👧 sind die Grundvoraussetzungen dafür, dass mehr Menschen auf Busse und Bahnen umsteigen. Nicht zuletzt ist uns auch ein stetiger Ausbau des Radwegenetzes 🚲 ein wichtiges Anliegen.
Konkret werden wir:

Planungssicherheit ist für diese Landesregierung offensichtlich ein Fremdwort!

Planungssicherheit ist für diese Landesregierung offensichtlich ein Fremdwort!

Montag sollen Geschäfte öffnen, Samstagabend weiß keiner unter welchen Bedingungen! - Personalplanung? Warenpräsentation?
Die Ministerpräsidentenkonferenz vom vergangenen Mittwoch deutete für viele Einzelhändler, Kosmetikstudios, Barbiere und weitere körpernahe Dienstleister einen Funken Hoffnung am Horizont an.
Nahezu sämtliche Bundesländer haben diese nationalen Beschlüsse bereits zeitnah dazu genutzt, ihre Corona-Verordnungen zu aktualisieren und klarzustellen, unter welchen Bedingungen am kommenden Montag geöffnet werden darf.
Nur in Baden-Württemberg herrscht einmal mehr keine dringend notwendige Planungsnotwendigkeit. Bis zum heutigen Samstag um 18 Uhr liegt keine länderspezifische Umsetzung der Beschlüsse vor, obwohl dies für zahlreiche Branchen und Unternehmen zur Mitarbeiterplanung und Warenpräsentation eine essenzielle Information wäre.

Zukunftssichere digitale Infrastruktur

Zukunftssichere digitale Infrastruktur

Ob als unverzichtbarer Standortfaktor für die heimische Wirtschaft, als wertvolle Ergänzung im Schulunterricht nicht nur in Zeiten der Pandemie oder als Möglichkeit, Verwaltungsdienstleistungen unkompliziert und bequem von zu Hause aus wahrzunehmen 👩‍💻 - die Digitalisierung bereichert unser Leben in vielfältigster Weise.
Damit sie überall funktionieren kann, braucht Baden-Württemberg massive Investitionen in die digitale Infrastruktur, ein flächendeckendes Glasfasernetz 🔌 und überall Zugang zum neuen 5G-Funkstandard. Die Ressourcen und Kompetenzen hierfür wollen wir in einem Digitalisierungsministerium bündeln.
Konkret werden wir:

Bestmögliche Bildung für alle

Mit einer Qualitätsoffensive wollen wir das Niveau unserer Schulen 🏫 wieder an die Spitze der Bundesländer bringen 🔝!
Deshalb setzen wir uns gegen Gleichmacherei und für den Erhalt unseres vielfältigen und durchlässigen Schulsystems ein.
Die Sitzenbleiber- und Schulwechslerquote ist auf einem Rekordhoch und muss dringend bekämpft werden. Durch die Weiterentwicklung der Haupt- und Werkrealschulen zu "Beruflichen Realschulen" und durch eine verstärkte Berufsorientierung an den Gymnasien wollen wir schon frühzeitig den Weg zu einer dualen Berufsausbildung weisen. In Baden-Württemberg sorgen die beruflichen Schulen mit einem breiten und hochwertigen Bildungsangebot für die Gleichwertigkeit akademischer und beruflicher Bildung. Bildungschancen dürfen nicht länger vom Geldbeutel 👛 der Eltern abhängen!
Daher wollen wir:

Smarte Pandemiebekämpfung durch Technologie

Smarte Pandemiebekämpfung durch Technologie

Passend zu unserem Stufenplan und dem dynamischen Faktor müssen wir uns Lösungen überlegen, wie wir durch Technologie die Pandemie intelligent bekämpfen können.
Viele Unternehmer arbeiten an digitalen Lösungen zur Coronabekämpfung. Zusammen mit unserem Landesvorsitzenden Michael Theurer MdB und allen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern spreche ich mit dem IT-Unternehmer Jerome Drach, der gemeinsam mit mehreren, bundesweit verteilten Unternehmen eine Softwarelösung entwickelt, um die Kontaktverfolgung zu erleichtern.
Seid dabei und stellt eure Fragen!

Perspektiven für Beschäftigte in Hotellerie und Gastronomie

Perspektiven für Beschäftigte in Hotellerie und Gastronomie

Morgen unterhalte ich mich mit Marcel Klinge und Beschäftigten im Hotellerie- und Gastronomiebereich über Zukunftsperspektiven für die Branche 🛌👩‍🍳🍽🍷☕️. Ihr arbeitet selbst in Hotellerie und/oder Gastronomie? Dann freue ich mich, wenn ihr mit uns ins Gespräch kommt! Den Teilnahmelink findet ihr direkt in der Veranstaltung.

Umwelt, Landwirtschaft und Tourismus im Einklang

Umwelt, Landwirtschaft und Tourismus im Einklang

Unsere Kulturlandschaft am Oberrhein ist der beste Beweis, dass wirtschaftliche Interessen und Umweltschutz in Einklang zu bringen sind. Einheimische und Touristen schätzen nicht nur unsere vielfältige Flora und Fauna, sondern auch die Früchte und Weine, die hier gedeihen. Durch verbesserte Rahmenbedingungen und den Abbau von Bürokratie wollen wir Landwirtschaft, Weinbau, Hotellerie und Gastronomie verlässliche Zukunftsperspektiven ermöglichen.
Um einen sinnvollen und verträglichen Hochwasserschutz zu gewährleisten, braucht es eine wie von Bürgerinitiativen und Rheingemeinden vorgeschlagene ökologische Schlutenlösung anstelle künstlicher Flutungen unserer Rheinwälder.
Konkret werden wir:

Mittelstand und Handwerk sind unverzichtbar

Mittelstand und Handwerk sind unverzichtbar

Baden-Württemberg verdankt seinen Wohlstand insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben, einem leistungsfähigen Handwerk sowie einer innovativen Gründerszene. 🛠🔩⚙️🪛💡
Wir Freie Demokraten werden daher auch in Zukunft unser Augenmerk darauf richten, dass gerade diese Unternehmen bei uns optimale Bedingungen vorfinden. Mit ihrem Ideenreichtum und ihrem Einsatz sind sie für unser Land unverzichtbar. Als Vorsitzender des Unternehmer Netzwerk Teningen weiß ich um die Sorgen und Nöte unserer Betriebe.
Es braucht daher dringend:

Kontakt

Treten Sie mit mir in Kontakt. Ich freue mich drauf!

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Nimburgerstr. 11
79331 Teningen
Deutschland

Tel.
0152-36227995